Aktuelles

Führungswechsel im Berliner Eissport-Verband

Am Dienstag, dem 17.08.2021, fand der ordentliche Verbandstag 2021 statt.
Nach 21jähriger erfolgreicher Ehrenamtstätigkeit als Präsident stellte sich Walter Bergmann
nicht mehr zur Wahl. Er wünschte dem Verband und den vielen anwesenden langjährigen
Mitstreitern persönlich alles Gute und dem Verband gutes Gelingen bei den vielfältigen
Aufgaben sowie ein weiterhin solides finanzielles Fundament.
Als Nachfolger wurde von den Mitgliedern der Berliner Unternehmer Dr. Alexander
Hedderich zum Präsidenten des Verbandes gewählt. Hedderich: „Der Eissport in Berlin hat
große Tradition und enormes Potenzial – im Spitzensport wie im Breitensport. Ich freue mich
auf die Aufgabe, dies gemeinsam mit dem Vorstandsteam und den Vereinen zu pflegen und
weiterzuentwickeln. In nächster Zeit gilt es insbesondere, wieder in einen geregelten
Sportbetrieb zu kommen, denn wie viele andere Bereiche ist der Berliner Eissport natürlich
schwer von den Folgen der Corona-Pandemie getroffen.“
Vizepräsident Reinhard Ketterer, Schatzmeister Ronald Haffner, Jugendwartin Lara WilleRex, Beisitzerin Dr. Jeannine Drohla als Safe-Sports-Beauftragte und Beisitzer Jörg
Manasse als Anti-Doping-Beauftragter komplettieren mit ihrer Fachexpertise den Vorstand.
Der Vorstand bedankte sich abschließend bei den verdienstvoll ausgeschiedenen
Verbandsfunktionären Walter Bergmann, Rüdiger Pape und Detlef Wartenberg für ihre
langjährige engagierte Ehrenamtstätigkeit und wünscht ihnen für die Zukunft viel Gesundheit
und Zufriedenheit.
Im Berliner Eissport-Verband sind 17 Mitgliedsvereine organisiert, die in den Sparten
Eiskunstlauf, Eishockey, Eisschnelllauf, Curling und Eisstock Sport treiben.